Keine Worte, keine Bilder – no words, no pictures

Heute war ich seit Juni zum ersten Mal wieder im Atelier – kein Plan, keine Worte, keine Bilder, nur die Sehnsucht Fabe auf Leinwand zu streichen. Der Kater fehlt schmerzlich. Er war so weich und schwarz und klug, elegant, gelassen, mutig, zärtlich und unabhängig, einfach wunderbar. Er wurde 18 Jahre alt. /
Today I was the first time in the studio since June. No plan, no words, no pictures, just the longing to emphasize or carress colour on to the canvas. The tomcat is being missed sorely. He was so soft and black and wise, elegant, self-composed, courages, tender and undependend, just wonderful. He turned 18 years.

image

Acrylic in canvas, 60×72 cm

Advertisements

Playing arround/ Spielen (2)

Das Flugzeug muss ausgewechselt werden, das Gepäck umgeladen,  alles dauert. Vom Solitär ermüdet probiere ich ein neues Malwerkzeug aus, Paper 53 , hier in der Wartehalle und auf unserem Flug nach Spanien….endlich wieder Spanien, wo uns der weite Blick, ein strahlend blauer Himmel, das Meer und ein dünner Kater empfängt. So froh, wieder hier zu sein!/
The airplain has to be changed, something doesn’t work. The luggage reloaded, everything takes a long time. Tired of Solitaire I try a new digigtal painting instrument: „Paper 53“, here in the waiting room and on the flight to Spain. Finally Spain, where we are received by the warmth, the bright blue sky, the sea, far views and a very thin tom cat. So happy to be back again!
image

Auf den Hund gekommen……Dog ?!

Was soll ich sagen? Eine Freundin hat Geburtstag. Seit neuestem ist sie auf den Hund gekommen. Und ich nun auch. Ein Jack Russel auf meinem iPad. Diesmal nicht der Kater, der zu Hause in der Hitze schmort und gar nicht so wohl ist, zum Glücck aber gut betreut. Obwohl ich absolut eine Katzeliebhaberin, trotzdem: Hunde können ja auch ganz nett sein 🙂 oder? /

What can I say? A friend has her birthday party. Since some weeks she is the happy owner of a dog. So it happend that he was portrait here  and not the Tom Cat. He is home and suffers from the heat, not so well today, but in good caring hands. Though I am definitely  a cat person, I can say: Dogs sometimes are charming too 🙂 Or what do you think?

Hund Caro_Internet

playing arround/ spielen

Wir versuchen, den Jet Lag zu bewältigen, sechs Stunden Zeiunterschied und ein noch etwas fremder, sehr vertrauter Ort. Das iPad lädt zum Spielen ein. Was könnte man außer Wäsche waschen zu einer solchen Gelegenheit wohl auch besseres tun? Heute habe ich Schwarz-Weiß entdeckt, den Reiz der Reduktion und die vielen neuen Muster auf “ Sketches“. Schön.
/ We are traing to get over the jet lag. Sixth hours of difference and back to a puzzeling still strange but very familiar place. The iPad invites to play. What else could be better to pass such time „inbetween“ than doing the laundry and playing? Today I fall in love with black and white, discovered the pleasure of reduction and many new patterns on „Sketches“. Nice.
image

image

image

image

Bäume….. Trees

Der Blick aus unserer Hütte, der Weg durch den Wald, überall war ich umgeben von Bäumen, meist Nadelbäumen. Der Rhytmus ihrer Äste, die Verbindung, Überkreuzung und Berührung mit anderen Bäumen und deren Gezweige haben mich fasziniert. Ein Versuch ihnen auf die Spur zu kommen hier./
the view out from our cabin, the walk back to the cabin: always trees surrounding me. Mostly trees with needles that strech out a number of black dead branches. The rhythm of this branches, there interaction with other trees fascinated me. Here one of my exercises to discover their secret.

image

Kunst mit der Schere/ The Art of the Scissors

Ich sitze neben unserer Hütte im Wald, Blick auf den See. Wald und See, Papier und Acylfarben, ungewohntes Material für mich. Das Malergebnis befriedigt mich nicht, doch da ist die Schere, eine kleine Helferin bei Papierarbeiten. Also male ich mit der Schere./

I am  sitting besides our cabin in the wood, view to the lake. Lake and wood, paper and acrylic colours, unusual materials for me. I am not content with the outcome. But there are the scissors: a little friend when working on paper. So I paint with the scissors.

Natur pur / pure nature

Wir sind da. Unter den Bäumen mit dem Blick auf den See, der wohl eher ein Teich ist. Mein Blick ruht auf einem weißen Steg der sich auf den See hinaus streckt mit seinem warmen, weichem Wasser in dem es sich wunderbar schwimmt, wenn sich die abendliche Stille über dem Wasser senkt. Es riecht nach Tannenzapfen und Nadeln, wenn ich mit nackten Füßen den Waldweg entlang gehe. Abends kochen wir in unserer Hütte beim Licht von Öllampen, später sitzten wir draußen am Feuer. Jenseits des Flusses ist Amerika, wie es leibt und lebt, riesige Campingwagen mit eben so riesigen Menschen./

Here we are. Under trees, view to the lake, more a pond to be honest. My view rests on a white catwalk that streches out on the water. It has warm and very soft water, wonderful to swim in when the tranquillity of the evening is covering the lake. My view falls on the white ponton, that streches out on the lake. The smell of pine cones and needels is arround me, when I walk the trail through the wood bare feet. In the evening we cook our dinner with the light of oillamps. Later we sit outside watching the fire in the fireplace.
On the other bank of the river is America, at it’s best or worst. Huge caravans and just such people.
image